Entdeckungen und Zeitgenossen

ENTDECKUNGEN UND ZEITGENOSSEN

C. J. Arriaga: Ouvertüre »Los esclavos felices«
L. v. Beethoven: Konzertsatz für Violine und Orchester C-Dur, WoO 5
Zwei Romanzen für Violine und Orchester
F. Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre „Die Hebriden“, op. 26
C. M. v. Weber: Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 19

Karin Adam, Violine
Ernest Hoetzl, Dirigent

Entdeckungen bei Beethoven zu machen, scheint mittlerweile unmöglich – so sehr ist jeder Aspekt des Lebens und Schaffens des „Giganten“ erforscht. Karin Adam macht es möglich: Die Rekonstruktion eines Einzelsatzes – zweifellos ein Eröffnungssatz für ein weiteres Violinkonzert – kombiniert mit den beiden wundervoll intimen Violin-Romanzen beleuchten einen faszinierenden Aspekt seines Schaffens, der wohl auch profunden Kennern Beethovens weitgehend unbekannt ist; und mit Carl Maria von Webers erster Sinfonie steht das orchestrale Hauptwerk eines Kollegen Beethovens auf dem Programm, den dieser für seinen „Freischütz“ zutiefst bewunderte.

ACHTUNG: Voraussichtlich müssen wir das Programm verkürzt ohne Pause zweimal hintereinander (18:00 und 20:00) spielen – nähere Infos folgen, sobald zum Ende des Sommers die neuen Vorgaben der Bundesregierung veröffentlicht werden!